Ad: Web Order – Self Service Portal für Anzeigenkunden

Home/multicom Blog/Ad: Web Order – Self Service Portal für Anzeigenkunden

Ad: Web Order – Self Service Portal für Anzeigenkunden

Bei der Volksstimme in Magdeburg können die Leser und Abonnenten des Verlages das Anzeigenbuchungsszenario rund um die Uhr und weltweit nutzen.

Was sind die Ziele bei einer Modernisierung einer bestehenden Lösung?
Im Vorfeld wurden die strategischen Ziele für die Aktualisierung des Verlagssystems definiert:
– Erschließung neuer Potentiale durch Vermarktung neuer Angebotsmodelle
– Effizienpotentiale bei der Abwicklung von verkaufs-und serviceorientierten Prozessen
Diese Zielvorgaben galt es mit der Einführung des Online Buchungsszenarios zu erreichen. Die MSH-Lösung Ad:Web-Order ist in Verbindung mit dem NGenAnzeigenWebEditor von multicom genau auf diese Ziele ausgerichtet.

Zentrale Authentifizierung und übergreifendes Service Portal
Für die Anmeldung ist die zentrale Authentifizierungslösung vom MSH eingebunden. Über dieses Modul erfolgt die Anmeldung der Geschäftspartner. Nach der Anmeldung steht dem Nutzer ein umfangreiches Service-Portal offen, neben der Verwaltung des Abonnements (MSH Abo:Web) können die Kunden  ihre Anzeigenaufträge mit der multicom-Lösung online direkt gestalten, buchen oder auch ändern. Aber auch ohne Registrierung können  Anzeigenaufträge online aufgeben werden.

Direkte SAP-Integration
Die Erfassung und Verbuchung der Aufträge oder Serviceaktivitäten erfolgt synchron direkt im SAP-System.

Integration NGenAnzeigenWebEditor von multicom
In Kooperation mit der Firma multicom wurde der auf HTML5 basierende NGenAnzeigenWebEditor von multicom in das MSH Ad:Web-Order Buchungsszenario integriert. Um die konkreten Verkaufsstrategien und deren technische Ausprägungen bei jedem Verlag individuell umzusetzen, kann die Web-Oberfläche an die kundenspezifischen Wünsche flexibel angepasst werden. multicom verfolgt dabei den Anspruch, dass sich der NGenAnzeigenWebEditor nicht nur zur Gestaltung von strukturierten Fließsatz- und Musteranzeigen durch den privaten Endkunden eignet, sondern auch zur freien Gestaltung der Formatvorlagen durch das Fachpersonal des Verlages, das umfassende Gestaltungsmöglichkeiten benötigt. Für fortgeschrittene Nutzer, etwa in Geschäftsstellen, lässt sich das erforderliche Funktionsspektrum rollengerecht vorgeben.
Weitere Verlagsprozesse werden durch die gemeinsame Lösung von MSH und multicom flexibel integriert.
Zur optimalen Performance trägt auch der direkte Zugriff auf Bestandsdaten und -funktionalitäten aus dem Editor im SAP ERP-System bei, wie Preisberechnung oder der Kundendaten.
Auch im Inhouse-Erfassungsprozess ist der Editor bereits nahtlos in die SAP GUI integriert. Perspektivisch wird der Editor ebenfalls in das CRM-System integriert werden.
Durch die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Erstellung von Mustervorlagen können Effizienzpotentiale gewonnen werden, die Mustererstellung ist eigenständig durch Verlagsmitarbeiter möglich.

Nutzen für die Verlagskunden  und den Verlag
Für die Kunden entsteht ein neues Nutzererlebnis, alle Services für Bestellungen und Änderungen sind bequem und rund um die Uhr verfügbar. Zukünftig entfallen aus Verlagssicht die manuelle Nachbearbeitung für die Erfassung von Aufträgen und die Abwicklung der Servicewünsche der Kunden. Dazu kommen hervorragende Upsellingmöglichkeiten durch selbst konfigurierbare Workflows.

Lösungen aus der Praxis für die Praxis
Marco Fehrecke, Geschäftsführer Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH:
„Mit der integrierten Lösung des neuen Anzeigenbuchungsszenarios Ad:Web Order und dem Multicom Editor konnten wir moderne Systeme zur Verbuchung und Gestaltung der Anzeigenaufträge einführen.“

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
multicom GmbH, Tel. 08131/5650-0

Volker Wefelmeier (Geschäftsführung), Mail: Volker.Wefelmeier@multicom.de

sowie zum Unternehmen unter www.multicom.de

2017-03-15T11:26:09+00:00