Loading...
Lokalzeitungen 2018-10-15T11:55:10+00:00

Erfahrung trifft auf Vision: Werkzeuge für die Workflows einer digitalen Zukunft

Der Wandel von Print-First zu einer Digital-First- Strategie bringt die Chance mit sich, Inhalte noch stärker auf die unterschiedlichen Zielgruppen (Personas) im Verlagsgebiet zuzuschneiden.

Ein Themenradar für die Region, das sich aus verschiedenen Quellen speist (Social Media, Agenturen, E-Mail, Editorial Analytics, etc.), inspiriert die Redaktion, Ideen für neue Inhalte zu finden. Die unterschiedlichen Interessen der Zielgruppen können dabei berücksichtigt werden. So kann z.B. gezielt nach Themenideen für gewisse Personas gesucht werden. Bei der Planung von Themen, Terminen und Ressourcen werden den Autoren anschließend die Personas für die Beiträge mitgegeben. Diese zielgruppenorientierte Planung unterstützt Autoren, ihre Inhalte kanalneutral und maßgeschneidert im Editor zu erstellen und dabei Schreibstil und Verständlichkeit an Personas anzupassen. In der Kanalplanung können spezialisierte Teams für Kanäle wie Online, Print oder Social Media unter Berücksichtigung des individuellen Nutzerverhaltens von Personas die Inhalte optimiert aufbereiten und veröffentlichen. Daraufhin sammeln Editorial Analytics das Feedback der Leser zu den Inhalten aus den jeweiligen Kanälen und spielen dieses integriert im System an die Mitarbeiter des Verlags zurück. So wird das Verständnis vertieft, welcher Inhalt bei welcher Zielgruppe funktioniert und warum – und die Basis gelegt, Leser zu zahlenden Abonnenten zu entwickeln.

Wir schaffen Werkzeuge, die konsequent auf diese neuen Arbeitsabläufe abgestimmt sind, und bieten dabei Verlagen die Möglichkeit, ihre Prozesse Schritt für Schritt anzupassen.

Werkzeuge von multicom und Gogol Publishing

Die Abbildung zeigt das breite Portfolio an Werkzeugen für Digital und Print von multicom und Gogol Publishing.
Kern unserer Lösung für das digitale Publishing sind die Module zum Inspirieren, Planen, Erstellen und Aufbereiten von Inhalten sowie zum Vermessen der Wirkung (Editorial Analytics). Beim Erstellen der Inhalte können Redakteure auf leistungsfähige Module für das Digital Asset Management und die Inhalteanlieferung zurückgreifen. Insbesondere für das Veröffentlichen der Inhalte auf den Kanälen Online, E-Paper, Print und Tablet bietet der starke Verbund leistungsfähige, marktprägende Module. Zahlreiche Schnittstellen machen das System flexibel für individuelle Erweiterungen.

workflow grafikworkflow grafik
Digital-First mit den bruchfrei integrierbaren Lösungsbausteinen von multicom und Gogol Publishing.

Eine Vielzahl an Kanälen externer Anbieter lässt sich integrieren. Die medienneutrale Datenhaltung schafft zudem die Basis für die Anbindung innovativer, digitaler und künftiger Kanäle. Damit sind Verlage optimal aufgestellt für eine digitale Zukunft.

Inhalte erstellen

Inspirieren: Wissen, welche Themen in der Region wichtig werden

In einer digitalen Welt ist das Identifizieren der richtigen Themen eine der wichtigsten Kernkompetenzen. Ein Themenradar für die Region stellt sicher, dass die Redaktion über die Themen schreibt, die wichtig werden und die die Menschen in der Region bewegen. Dazu werden verschiedene Quellen wie Agenturen, E-Mail, Social Media oder Analytics gescannt, automatisch semantisch klassifiziert und mit einer Reichweiten-/Zielprognose versehen. Damit werden auch die Themen entdeckt und gefördert, die z.B. zu einer Paywall-Conversion geführt haben oder die Abonnenten hinter der Paywall stark nutzen.

Planen: Themen, Ressourcen und Kanäle direkt im System planen und koordinieren

Mit der im System integrierten Themen-, Termin- und Ressourcenplanung können redaktionelle Abläufe optimiert werden: Themen können mit Terminen versehen, Material in Themenmappen verwaltet und Ressourcen zugewiesen werden. Themen können direkt für Kanäle vorgeplant und ggfs. im Kanal schon vorplatziert werden. Über individuelle Ansichten hat dabei jeder Mitarbeiter genau auf den Bereich Zugriff, den er für seine Arbeit benötigt. So können Verlage schlanke Workflows realisieren.

Themen planen
Inhalte erstellen

Erstellen: Anlieferung von Inhalten von jedem Endgerät aus – nahtlos integriert in die Planung

Die in der Themenplanung koordinierten Inhalte können – inklusive aller Metadaten – sowohl kanalneutral als auch Digital- oder Print-First erfasst werden. Freie Mitarbeiter und Redakteure können Inhalte direkt im Browser im Homeoffice oder vom Ort des Geschehens anliefern. Alle Daten, die für die Erstellung der Inhalte benötigt werden wie Bildarchiv, Agenturen oder E-Mails, sind dabei immer griffbereit im System gespeichert.

Aufbereiten: Inhalte für alle Kanäle vorplanen, anpassen und ausspielen

Inhalte können bruchfrei für alle Kanäle aufbereitet werden, ohne dass Redakteure dabei die gewohnte Oberfläche verlassen müssen. Auch digitale Kanäle können im selben System gesteuert werden und Inhalte in Online-Medien vordisponiert werden. Verlage bestimmen dabei selbst, welchen redaktionellen Workflow sie realisieren möchten. Dank der Webbrowser-Oberfläche können Redakteure auch von unterwegs aus Inhalte vorplanen, anpassen oder aussteuern.

Inhalte aufbereiten
Inhalte veröffentlichen

Veröffentlichen: Werkzeuge für leistungsfähiges Publizieren auf allen Kanälen

Für die Veröffentlichung von Inhalten bieten wir hochperformante Werkzeuge für verschiedene Kanäle. Das leistungsstarke Printsystem für die klassische Printproduktion wird bereits bei zahlreichen führenden Zeitungsgruppen und lokalen Zeitungshäusern eingesetzt. Im digitalen Bereich stehen Verlagen verschiedene Werkzeuge zur Verfügung. Das Onlineportal, das optimal auf die Bedarfe von Tageszeitungen zugeschnitten ist, und die E-Paper-Suite zur Erstellung hochwertiger digitaler Ausgaben sind nur zwei Beispiele, um Inhalte reichweitenstark zu veröffentlichen.

Veröffentlichen: Einfache Anbindung externer Systeme – auch an künftige digitale Kanäle denken

Entwickelt für eine Medienwelt im Wandel bietet unser System Verlagen die Möglichkeit, ihre Inhalte über jeden gewünschten Kanal auszuspielen. Zahlreiche Schnittstellen machen das System flexibel für individuelle Erweiterungen. So lässt sich bereits eine Vielzahl an Kanälen wie Onlineportale externer Anbieter, Newsletter oder Social Media aus dem System heraus steuern. Auch eine Anbindung an Chatbots und intelligente persönliche Assistenten wie Alexa oder Siri ist denkbar. Damit sind Verlage bestens aufgestellt für eine digitale Zukunft.

Inhalte veröffentlichen
Feedback

Feedback: Das Leseverhalten kennen und nutzen, um Abonnenten zu gewinnen

Integrierte Editorial Analytics spielen Feedback-Signale über die Wirkung von Inhalten direkt ins System zurück. Dadurch können Redakteure und Planer genau auf die Daten zugreifen, die für ihre Arbeit relevant sind. Das unterstützt Autoren dabei, ihre Texte qualitativ zu optimieren, und Planer und Portalmanager können häufig gelesene Themen an den richtigen Stellen platzieren. Zusätzlich lässt sich durch die Einbindung externer Systeme die Customer Journey optimieren. So rückt der Inhalt in den Vordergrund und Leser können als digitale Abonnenten gewonnen werden.

Modulübersicht

Neben den umfangreichen Funktionen für das Multikanal-Publishing bietet multicom ein leistungsstarkes Prtinsystem, das für die klassische Printproduktion bereits bei zahlreichen führenden Zeitungsgruppen und lokalen Zeitungshäusern eingesetzt wird . Hier finden Sie eine Übersicht an Lösungen, die multicom Ihnen bietet.

Testimonials

Innovative Regionaltitel und Medienkonzerne vertrauen uns.

Starten Sie mit uns durch!

Mit unseren intelligenten Lösungen, Branchen Know-how und dem besten Service.

Klicken zum Durchstarten